· 

Zertifizierung ändert sich zum 30.09.2020

Kriterien zur Zertifizierung von Kursangeboten in der individuellen verhaltensbezogenen Prävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 SGB V, Stand: Juli 2019“ wurden geändert. 

 


Download
Änderungen der Kriterien für Zertifizierung bei ZPP
Wichtigste Aspekte und mögliche Auswirkungen sind zusammengefasst.
Wir übernehmen keine Haftung.
Änderung der Kriterien für die Zertifizi
Adobe Acrobat Dokument 694.4 KB

Was bedeuten die Änderungen für uns?

 

A.   Bereits zertifizierte Yogalehrende,

B.   Yogalehrer in Ausbildung oder

C.   Yogalehrer mit abgeschlossener Ausbildung, aber ohne vorhandene Zertifizierung.

 

Der Weg zu Deiner Zertifizierung:

 

A.  Bereits zertifizierte Yogalehrende

Diese Yogalehrenden haben Bestandsschutz und werden in der ZPP-Datenbank weitergeführt.

 

B.  Yogalehrer in Ausbildung

Yogalehrer*Innen in Ausbildung können sich zukünftig zertifizieren sofern sie

  • Einen staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss mit Bezug zu einer der fachwissenschaftlichen Kompetenzen Pädagogik, Psychologie, Philosophie und Geschichte des Yoga, naturwissenschaftlich-medizinische Grundlagen, Medizin haben und
  • eine mindestens zweijährige Yoga-Lehrausbildung mit Abschluss, die gemeinsam mit den bereits in Studium oder Berufsausbildung erworbenen Modulen die Mindeststandards* erfüllt.

ODER wenn sie

  • eine Yoga-Lehrausbildung mit Abschluss (nichtformale Qualifizierung) mit einer Mindestausbildungsdauer von zwei Jahren, die die Mindeststandards* erfüllt und
  • 200 Stunden Kursleitererfahrung belegen kann.

Eine Kombination mehrerer Yoga-Lehrausbildungen ist nicht möglich.

 

C.   Yogalehrer mit abgeschlossener Ausbildung, aber ohne vorhandene Zertifizierung

Diese Gruppe kann ab dem 1. Oktober 2020 eine Zertifizierung nach der Regelung unter B. anstreben, dann jedoch nach den aktualisierten Mindeststandards an die Yoga-Lehrer Ausbildung.

 

Alternativ ist bis zum 30. September 2020 noch eine Zertifizierung nach der bestehenden Regelung A. (mit vorher geltenden Mindestanforderungen) möglich.

 

Rezertifizierung

Ab dem 01. Oktober 2020 müssen wir die Ausbilderqualifikation nur einmal überprüfen lassen. Die daraus resultierende Zertifizierung als Kursleiterin/ Kursleiter gilt dauerhaft.

Die Kurse und Kurskonzepte werden nach wie vor alle drei Jahre rezertifiziert.

 

Mindeststandards Hatha-Yoga (ab Seite 20 der oben genannten Kriterien)

 

Wesentlicher Bestandteil der zukünftigen Zertifizierung ist der Beleg, dass die Mindeststandards (nach den neuen Kriterien) in der Ausbildung eingehalten wurden.

Somit kann es dazu kommen, dass die Yoga-Ausbildung der bisher zertifizierten Lehrer diesen Anforderungen (Mindeststandards) nicht entspricht, aber diese dennoch zertifiziert bleiben.

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg und freuen uns über Fragen und Kommentare hier im Blog!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0